Solarthermie

Solarenergie gibt es im Überfluss, man muss sie nur nutzen!

Warmwassererzeugung mit Flach- oder Röhrenkollektoren

  • Ziel jeder Kollektoranlage sollte aus wirtschaftlichen Gründen sein: 60% des Brauchwasserverbrauchens pro Jahr abzudecken
  • bei einem konventionell erstellten Wohnhaus vor 1955 mit einer üblichen Öl- oder Gasheizung liegt das Verhältnis von Heizungswasser zu Brauchwasser bei 60% zu 40% = 100% 

Vorteile:

Energieeinsparung

umweltfreundlich

verlängern die Lebensdauer der Heizung


Visualisierung des Neubaus vorab
Visualisierung des Neubaus vorab
Fertiger Neubau mit Solarthermieanlage (2011)
Fertiger Neubau mit Solarthermieanlage (2011)

Förderungen in Stuhr

In der Gemeinde Stuhr werden Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in privaten und gewerblichen Immobilien gefördert. Es gibt auch eine Förderung für Solarthermie. Die genauen Bedingungen dafür finden Sie unter: www.kess-stuhr.de

Wir beraten Sie gern und führen die Beantragung für Sie durch.